Skip to main content

Zauber der Magie im WIR-Haus

Ein zauberhafter Abend erwartet die Besucherinnen und Besucher am Montag, 5. Februar, im WIR-Haus, wenn im Rahmen unserer Reihe „Kultur am Montag“ der Magische Zirkel Wuppertal in Wülfrath gastiert. Gleich sechs Zauberkünstler werden die Zuschauer*innen in ihren Bann ziehen. Ein Fest der Magie für die ganze Familie.

Seit 1957 ist der Magische Zirkel Wuppertal die Anlaufstelle für Amateur- und Profi-Zauberkünstler in der Region. Reiner Walter, Dag, Manus, Frank Moll, Atilla und Hans Dillenberg nehmen die Wülfrather unter dem Titel „Der Zauber der Magie“ mit durch die unterschiedlichsten Sparten ihrer Kunst. Wer sich fragt, ob man die Gedanken der Zuschauer wirklich lesen oder beeinflussen kann, ob Gegenstände tatsächlich teleportiert werden können, ob der Würfel eines alten Holländers ein Trick oder eine Kuriosität ist, findet die Antworten vielleicht in dieser Show.

„Wir freuen uns schon sehr auf unseren Auftritt im WIR-Haus“, sagt Hans Dillenberg, Profizauberkünstler aus Wülfrath und betont die Besonderheit an diesem Abend – nämlich die Vielfalt an Wundern, die die Menschen begeistern soll. „Jeder von uns tritt einzeln auf, uns alle sechs auf die Bühne zu bringen – das grenzt schon fast an Zauberei“, lacht Dillenberg.

Der zauberhafte Abend im WIR-Haus beginnt am Montag, 5.2.2023, beginnt um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Tickets zum Preis von 12 EUR (ermäßigt: 10EUR) gibt es bei

=> Neanderticket.

Filmklassiker im WIR-Haus

WIR lieben Kino. Ihr auch? Dann kommt vorbei und schaut Euch unser aktuelles Programm-Kino-Angebot an. Angesprochen sind Jugendliche und Erwachsene (je nach FSK der Filme). Zu sehen gibt es Film-Klassiker aus  vier Jahrzehnten.

Es ist die erste Staffel „WIR lieben Kino“.  Im Januar gehen wir auf Zeitreise im Delorian, im Februar begleiten wir zwei Brüder im Blues, im März geht es um ein ernstes Spiel und im April verfolgen wir den Kampf zwischen Butch und Wallace.

Warum so rätselhaft? Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen wir die Originaltitel nicht nennen, aber unsere Alternativtitel geben zumindest Hinweise auf die Filme, die wir zeigen. Und im WIR-Haus selbst hängen auch Plakate mit den echten Titeln. Kommt gern vorbei.

Die Filme und Termine:

20. Januar 2024
Zeitreise im Delorien
FSK 12, Abenteuer/Komödie/Science Fiuktion 1986

17. Februar 2024
Brüder im Blues
FSK 12, Musical/Filmkomödie 1980

16. März 2024
Das Überleben-Spiel
FSK 12, Komödie/Drama 1997

20. April 2024
Butch vs. Wallace
FKS 16, Thriller/Krimi 1994

Jeweils um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), Eintritt frei, freie Platzwahl. Speisen und Getränke gibt es vor Ort (das Mitbringen eigener Verpflegung ist nicht gestattet.).

KinderKissenKino startet wieder

Es geht wieder los: am 21. Januar starten WIR wieder unser KinderKissenKino für Euch. Bringt Eure Kuschelkissen und gute Laune mit. Einmal im Monat zeigen wir neue und ältere Kinoklassiker auf unserer Leinwand. Popcorn gibt’s natürlich auch.

Es ist die vierte Staffel KinderKissenKino im WIR-Haus. Im Januar begleiten wir zwei Schwestern ins Eis. Im Februar ermitteln wir mit den Auto-Agenten, im März verfolgen wir die Superschurken und ihre kleinen gelben Freunde und im April gibt es die Abenteuer von Lucky und ihrem Wildpferd zu sehen.

Warum so rätselhaft? Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen wir die Originaltitel nicht nennen, aber unsere Alternativtitel geben zumindest Hinweise auf die Filme, die wir zeigen. Und im WIR-Haus selbst hängen auch Plakate mit den echten Titeln. Kommt gern vorbei.

Die Filme und Termine:

21. Januar 2024
Schwestern im Eis 2
FSK 0, Animationsfilm 2019

18. Februar 2024
Auto-Agenten 2
FSK 0, Animationsfilm 2011

17. März 2024
Superschurken
FSK 0, Animationsfilm 2011

21. April 2024
Lucky & das Wildpferd
FKS 0, Animationsfilm 2021

Jeweils um 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr), Eintritt frei, freie Platzwahl. Speisen und Getränke gibt es vor Ort (das Mitbringen eigener Verpflegung ist nicht gestattet. Auslaufsichere Getränkeflaschen zum Umfüllen dürfen mitgebracht werden.).

ACHTUNG: Eltern werden gebeten, die Aufsichtspflicht über ihre Kinder selbst sicher zu stellen. Es wird keine Kinderbetreuung angeboten. Kinder, die allein kommen oder zum Filmschauen bleiben, sollten mindestens 6 Jahre alt sein und wissen, wie sie Euch im Notfall erreichen können. Jüngere Kinder bitten wir, in jedem Fall zu begleiten.

 

Kultur am Montag: Karl-Heinz Kensche spielt Hector Berlioz

Jetzt wagen WIR uns auch an die klassische Musik: In der Reihe „Kultur am Montag“ wird am Montag, 15. Januar 2024, Karl-Heinz Kensche den französischen Komponisten Hector Berlioz(1803-1869) vorstellen. Der Mettmanner Karl-Heinz Kensche ist auch in Wülfrath als ehemaliger Dirigent des VHS-Sinfonieorchester Mettmann-Wülfrath und als ehemaliger Leiter der Musikschule Mettmann bekannt. Seine Konzerte waren immer schnell ausverkauft.

Der französische Komponist Hector Berlioz  galt als junger Mann in der Französischen Musikscene als das „enfant terrible“. Zu radikal war seine neue Tonsprache mit einer noch ungewöhnlicheren Orchestersprache. Davon zeugt vor allem sein Hauptwerk: „Sinfonie fantastique“ op. 14, in der es um nichts Anderes geht, als eine unglückliche unerreichbare Liebe im Opiumgenuss zu schauerlichen Erlebnissen steigern zu müssen. Doch Berlioz war nicht nur Komponist, sondern auch ein gefürchteter Konzertkritiker und letztendlich ein Schriftsteller, der sein eigenes Leben in scharfzüngiger, bizarrer und auch humorvoller Weise in einer großen Selbstbiografie der Öffentlichkeit vorstellte.

Karl-Heinz Kensche wird am Montag, den 15.01.2024 um 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) in Auszügen aus der Biografie rezitieren — dabei aber immer wieder die Sätze der Sinfonie vorstellen und erläutern. Tickets gibt es in Schlüter`s Genießertreff und online bei neanderticket.de